Zum Oktoberfest-Samstag war der Lommatzscher SV zu Gast bei den Mannen unseres LSV.

Vorab ein großes Dankeschön an das Fuhrunternehmen und Baustoffhandel Lindner aus Dobra für die schönen Trainingsanzüge. Die Kinder freuen sich riesig darüber und sind sehr stolz ihren Verein repräsentieren zu dürfen.

 

Am Samstag kam es bei nasskaltem englischen Wetter zur Partie Priestewitz gegen Tauscha. Die Tauschaer wollten nach den beiden vergeigten Spitzenspielen gegen Stahl II. und GFV II. wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Mit Priestewitz stand ein unberechenbarer Gegner gegenüber, dessen Punkteausbeute aufgrund des schweren Auftaktprogramms zwar gering erschien, dem aber zuletzt ein 4:2 Achtungserfolg in Kreinitz gelang. Mit Kapitän Mirco Tillner und Jörg Günther meldeten sich die beiden zuletzt verletzten besten Torschützen Ihres Teams wieder in der Startelf zurück.

Am Sonntag stand für die Elf aus Tauscha wieder ein Heimspiel an. Zu Gast war an diesem Tag die Reserve vom GFV. Die Großenhainer hatten ebenfalls einen guten Saisonstart, sodass es für die Tauschaer Spieler um Kapitän Benjamin Arndt zum zweiten Spitzenspiel in Folge kam.

Am Sonntag, den 22.09.2019 kam es auf dem Rasen der BSG Stahl Riesa 2. zum Topspiel der KOL Meißen. Als Tabellenführer, ungeschlagen und mit der besten Offensive sowie Defensive fuhren wir ungewohnt als Favorit nach Riesa. Bereits Donnerstag beim Abschlusstraining und der Spielbesprechung wussten wir genau was auf uns zukommen wird. Sicheres Passspiel der Riesaer Defensive mit taktisch gut aufgestellter Viererkette und energischem Pressen der Angreifer. Viel Laufarbeit gegen den Ball im Zentrum und einfache Fehler in der Defensive vermeiden. Klingt nicht so schwer. Ziel war es, möglichst nicht in Rückstand zugeraten. So weit so gut. Schauen wir uns die 90 Minuten mal an.